Termine und Mitteilungen

Bis: Montag, 26.12.2016

Informationen

Unter "Aktuelles" findet sich der JSG-Flyer sowie das brandaktuelle Eltern-Telegramm zum Schulstart!

Bis: Freitag, 30.12.2016

Termine

In der Rubrik "Aktuelles" steht die Terminliste des Schuljahres 2016/17 zur Ansicht und zum Download bereit ...

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

       



Freitag, 23.09.2016, Einlass 19 Uhr, in der Aula des JSG, Beginn 20 Uhr

 

DieDaktiker_presse

Anmeldung unter info@jsg-nv.de

 

Seit mehr als 30 Jahren arbeiten die daktiker abends auf der Kabarettbühne auf, was tagsüber in Gymnasium, Gesamt- und Förderschule an Witzigem und Aberwitzigem ihr Berufsleben bereichert. Was als Bunter Abend für die Mitreferendare begann, ist mittlerweile aus den Schulen und Kleinkunsttheatern Nordrhein-Westfalens kaum mehr wegzudenken; die daktiker sind das dienstälteste Lehrerkabarett der Republik. Mit „Einer geht noch" präsentieren sie ihre persönlichen Favoriten aus fünf Programmen rund um das Städt. Adolphinum. Und so ziehen die Kollegen Lass, Krick, Müller-Liebenstreit, Kollegin Lengowski und selbstverständlich Hausmeister Maus wieder alle Register im Kampf mit den Tücken des Schulalltags und der Kultus-Bürokratie in Düsseldorf. (Kostproben unter www.daktiker.de )

Der Eintritt zum Kabarettabend ist frei. Wir würden uns allerdings sehr freuen über eine Spende von 10 €, gern auch mehr, zugunsten des Treffs 55 für dessen Pädagogischen Mittagstisch und die Flüchtlingshilfe vor Ort.

 

 

 

Erfolg ist ein Gemeinschaftswerk! - Das JSG feiert seinen 110. Geburtstag

 

Unsere Schule startet in ein spannendes neues Schuljahr 2016/17. Am 19. und 20. September 2016 zeigt das JSG in seinen Projekttagen unter dem Motto „Erfolg ist ein Gemeinschaftswerk!“, was seine Schulgemeinschaft aus Schülern, Eltern und Lehrern gemeinsam auf die Beine stellen kann. In diesen Tagen blickt unsere Schule auf ihre stolze 110-jährige Geschichte zurück. Abschluss der Jubiläumswoche zum 110. Geburtstag bildet der Kabarettabend mit Deutschlands ältestem Lehrerkabarett „die daktiker“, die mit ihrem Programm „Best of – Einer geht noch“ am Freitag, 23.09.2016, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) für einen humorvollen Festakt der besonderen Art sorgen.

DieDaktiker_presse

Aus Anlass des runden Geburtstags können Sie gern noch einmal in unserer (vergriffenen) Festschrift zum 100. Geburtstag des JSG im Jahr 2006 blättern. Hier erfahren Sie eine Menge über das Schulprogramm, die Anfänge und die wechselvolle Geschichte unserer Schule. Zur Präsentation der Projekte am Dienstag, 20.09.2016, 16 bis 19 Uhr, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Zahl der Teilnehmer an der Kabarettveranstaltung am 23.09.2016 ist begrenzt. Hier bitten wir um eine persönliche Anmeldung unter info@jsg-nv.de. Wegen der Bauarbeiten am Schulzentrum und der dadurch begrenzten Parkmöglichkeiten empfiehlt es sich, bei der Anreise zu den Veranstaltungen nach Möglichkeit auf den PKW zu verzichten.

 

 

 

Kurzstundenraster

 

Den Plan für Kurzstunden mit entsprechenden Zeiten im Vergleich zum üblichen 70-Minuten-Modell finden Sie hier...

 

 

 

Schulbücher


Bücher16


Vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8, die in den Ferien Schulbücher aus 120 Kartons ausgepackt und archiviert haben!

 

 

 

Inklusion am JSG

 

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 steigen auch wir in die schulische Inklusion ein. Mit vier Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf wird es auch am JSG künftig neben der zielgleichen auch eine zieldifferente Beschulung geben. Wir freuen uns, mit der Sonderpädagogin Frau Sabine Schein tatkräftige Unterstützung bei unserer neuen Aufgabe zu haben.

 

 

 

Pressebericht: Bestnoten für das Julius-Stursberg-Gymnasium

 

Schule_neu


Auch die Presse berichtet darüber, wie an unserer Schule gearbeitet wird; lesen Sie hier mehr dazu ...

 

 

 

Schulministerin Sylvia Löhrmann besucht das JSG - Ministerin würdigt Maßnahmen der individuellen Förderung


Löhrmann

 

 

Unsere Schule hatte prominenten Besuch aus der Landeshauptstadt: Die Ministerin für Schule und Weiterbildung NRW Sylvia Löhrmann hatte sich auf den Weg ans Stursberg-Gymnasium gemacht, um sich selbst ein Bild zu verschaffen von dem breit gefächerten Konzept individueller Förderung an unserer Schule.
Dass die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler in unserem Schulprogramm fest verankert  ist, haben wir durch unsere Beteiligung am Landesprogramm "Lernpotenziale - Individuell fördern im Gymnasium", das von der Stiftung Mercator unterstützt wird, schon einige Jahre dokumentiert. Den Besuch von Schulministerin Sylvia Löhrmann am JSG empfinden wir darum als besondere Wertschätzung unserer Arbeit.

Im Rahmen ihrer Visite nahmen Frau Ministerin Löhrmann, Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator, sowie Repräsentanten des Projekts Lernpotenziale und der Serviceagentur Ganztägig lernen im Beisein der Schulaufsicht, vertreten durch die schulfachlichen Dezernenten Frau Dr. Domrose und Herrn Schöpke, und des Schulträgers, vertreten durch Herrn Bürgermeister Lenßen, Einblick in die zahlreichen Maßnahmen individueller Förderung am JSG. Begrüßt wurden die Gäste musikalisch und akrobatisch souverän durch Repräsentantinnen des diesjährigen Schülervarietés und der Varieté-AG.

Für seine zahlreichen Gäste hatte das JSG ein großes „Projekte-Buffet" aufgefahren, an dem diese sich einen Eindruck von dem vielfältigen Angebot an Maßnahmen individueller Förderung machen konnten. Mitglieder verschiedener Gruppen unserer Schulgemeinschaft stellten den Besuchern ihre Erfahrungen aus Maßnahmen wie Lerncoaching, Begabtenförderung, Erasmus+, Jungenprojekt oder Berufs- und Studienwahlvorbereitung vor und präsentierten Beispiele ihrer Arbeitsergebnisse. Von der guten Vernetzung des JSG in der Region zeugte die Tatsache, dass Vertreter unserer außerschulischen Kooperationspartner wie des Neukirchener Erziehungsvereins, der Hochschule Rhein-Waal und der Hochschule Düsseldorf sowie des Kreises Wesel sich Zeit genommen hatten, an der Veranstaltung teilzunehmen.

In diesem außergewöhnlichen Rahmen konnte unsere Schulleiterin Dr. Susanne Marten-Cleef auch mit Stolz erstmals das Ergebnis der jüngst abgeschlossenen Qualitätsanalyse öffentlich vorstellen: In 25 der 47 bewerteten Kriterien erreichte das Julius-Stursberg-Gymnasium die Stufe „Doppelplus" (beispielhaft) und in den restlichen 22 Kriterien die Bewertung „Plus" (die Qualität entspricht den Erwartungen). D.h.: In den bei der QA geprüften Kriterien, u.a. mit dem Schwerpunkt „Individuelle Förderung", stellt unser Stursberg-Gymnasium demnach eine Praxis dar, die zu 53,2 Prozent, also überwiegend, das Siegel „vorbildlich" trägt. Das Engagement des JSG in individueller Förderung zahlt sich also in Qualität aus!

Frau Löhrmann, Herr Kneip und die weiteren Gäste zeigten sich sehr beeindruckt von dem umfangreichen Förderprogramm des JSG und der Ruhe, die Schüler und Lehrer bei dessen Vorstellung ausstrahlten, und lobten die Präsentation der Schulprogrammpunkte mit anerkennenden Worten. Lesen Sie hier, dort und auf der Seite des Ministeriums mehr über den Besuch!

 


.
.

xxnoxx_zaehler