JSG - Julius-Stursberg-Gymnasium Neukirchen-Vluyn Julius-Stursberg-Gymnasium

Aktuelles

Kriminalprävention gegen Cybergrooming, Sexting und Sextortion
03. Mai 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

im Rahmen unserer regelmäßigen Elternarbeit möchten wir Sie in einem schwierigen Feld Ihrer Erziehungsarbeit unterstützen.

In den vergangenen Jahren ist die Nutzung des Internets, insbesondere im Bereich „Social Media“, erheblich expandiert. Nicht zuletzt hat auch die weltweite Corona-Krise dazu geführt, dass auch strafrechtlich relevante Sachverhalte über das Internet vermehrt Verbreitung erfahren. Cybergrooming, Sexting, Sextortion und Cybermobbing sind in weitem Ausmaß im medialen Umfeld Ihrer Kinder allgegenwärtig.

Dabei trägt der sorglose Umgang mit den eigenen Daten im gesamten Netz erheblich dazu bei, dass u.a. die Straftaten im Bereich sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen weiteren Zuwachs erfahren. Das zumeist leichtfertige Versenden von intimem Bildmaterial stellt das Einfallstor für das genannte Phänomen „Cybergrooming“ dar.

Cybergrooming beschreibt das gezielte Einwirken von Erwachsenen auf Kinder im Internet mit dem Ziel der Anbahnung sexueller Kontakte. Häufig findet die Kontaktaufnahme mit der konkreten Absicht statt, pornografische Aufnahmen zu erlangen oder die Kinder/Jugendlichen zum „Sexting“ zu animieren.

Mit Sexting ist das Versenden und Empfangen selbsthergestellter Fotos gemeint, die sehr freizügig sind und mit dem Smartphone oder dem Computer zunächst freiwillig versendet werden. Letztlich werden Kinder und Jugendliche häufig Opfer von „Sextortion“, einer Erpressung mit dem zuvor versendeten Bild- und Videomaterial.

Im Rahmen der schulischen Medienerziehung möchten wir mit Unterstützung der Polizei den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6 wichtige kriminalpräventive Botschaften vermitteln, um sie vor den genannten Phänomenen und Straftaten zu schützen. Ihnen als Eltern kommt bei der Vermittlung natürlich eine besondere Aufgabe zu. Deshalb wollen wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich über die Gefahren so zu informieren, dass Sie Ihr Kind stärken und schützen können. Wir laden Sie herzlich ein zu

 

einem Elternabend am Donnerstag, dem 6.05.2021, um 19:30 Uhr.

 

Als Referentin erwartet Sie Frau Kriminaloberkommissarin Sandra Epping, bei der Kreispolizeibehörde Wesel zuständig für Kriminalprävention und Opferschutz.

Frau Epping wird – wenn die Lage es erlaubt – auch mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6 im Präsenzunterricht an einem Vormittag zu diesem Thema arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler lernen die Begrifflichkeiten Sexting, Sextortion, Cybergrooming und Cybermobbing kennen und verstehen die damit verbundenen Gefahren einzuordnen.

 

Pandemiebedingt muss der Elternabend online stattfinden. Sie erhalten rechtzeitig einen Link, mit dem Sie sich zur Veranstaltung einloggen können.

 

Wir würden uns über Ihre Teilnahme am Elternabend freuen.

Bitte melden Sie sich bis zum 4. Mai 2021 an über wissen@jsg-nv.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Ernst Wissen                                                                       Thomas Reising

Erprobungsstufenkoordinator                                               für das  Medienkonzept